Queering my religion – Queeres Leben und der Kampf um Anerkennung in der Katholischen Kirche

Queering my religion – Queeres Leben und der Kampf um Anerkennung in der Katholischen Kirche
// mit Mara Klein

Zeit & Ort: 18:15 Uhr im Hörsaal V auf dem Steintor-Campus

Queer in der Katholischen Kirche sein heißt, nicht im System vorgesehen sein. Katholisch in queeren Räumen sein heißt oft, die eigene Religionszugehörigkeit und den eigenen Glauben rechtfertigen müssen. Das Format gibt einen Einblick in die Anerkennungskämpfe, den Glauben und Identitätsbildung von queeren Katholik*innen in Deutschland.

Wie sehen queere Biografien in katholischen Räumen aus? Welche Anerkennungskämpfe finden gerade statt? Wie queeren wir Katholizsmus und G*tt – Oder: wie queer sind katholische Tradition und Theologien? Und: Welches Potential könnte das Queeren von (katholischem) Christentum für die Befreiung unterdrückter Gruppen haben?

Referent*in: Mein Name ist Mara Klein (they/them oder er/es/neopronomen), ich bin Teil von #OutInChurch, Mit-Herausgeber*in von “Katholisch und Queer” und Aktivist*in für Rechte queerer Menschen in der Katholischen Kirche. Ich arbeite und promoviere am Institut für Christliche Sozialwissenschaften der WWU Münster zu Geschlechterviefalt in der Kirche und habe vorher in Halle Lehramt für Englisch und katholische Religion auf Staatsexamen studiert.

Kontakt: mara.klein@uni-muenster.de / Insta: @kle.mara