Asexualität und Aromantik – Eine Einführung in die ‚unsichtbaren Identitäten‘

Asexualität und Aromantik – Eine Einführung in die ‚unsichtbaren Identitäten‘
// mit Annika Spahn

https://www.facebook.com/events/2501524126812189/

 

Asexualität ist als sexuelle Orientierung noch relativ unbekannt und mit vielen Vorurteilen verbunden. Das gilt ebenso für Aromantik als romantische Orientierung. Dieser Vortrag bietet einen kleinen Einstieg in das spannende Thema. Wir werden uns mit grundlegenden Begriffen und Konzepten beschäftigen, ein paar Vorurteile dekonstruieren und über Asexualität und Aromantik in der queeren Community sprechen. Der Vortrag setzt keinerlei Vorwissen voraus, es sind alle willkommen!

Der Zugangslink wird demnächst in der Veranstaltung bereitgestellt.

Annika Spahn ist Doktorandin an den Universitäten Basel (CH) und Freiburg (D) und forscht u.a. zur Pathologisierung von Asexualität. Außerdem koordiniert sie das Queer Lexikon (www.queer-lexikon.net) eine Online Anlaufstelle zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt für Jugendliche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.